Tagged with " Handy"

Handynutzung im Ausland

Dez 26, 2013 by     No Comments    Posted under: Wertvolle Reisetipps

Wie bleibst du auf Reisen erreichbar?

Gerade als Blogger aber auch, wenn man als „Normal“reisender für seine Familie und Freunde unterwegs erreichbar sein will, sollte man sich vor Reiseantritt genau informieren. Eignet sich der eigene Handyvertrag für günstige Gespräche in die Heimat und ggf. auch innerhalb des Reiselandes oder ist man nach einem kurzen Anruf bei den Lieben sofort pleite?

Ich war kürzlich in Frankreich und Südafrika unterwegs und wenn du mir auf instagram, twitter und facebook folgst, ist dir sicher aufgefallen, dass ich auch während meiner Reisen, so weit es geht, immer Fotos poste. Mit meinem normalen Handytarif wäre das nicht möglich gewesen. Was kannst du also tun, um auf Reisen erreichbar zu bleiben?

Tipps zur Handynutzung im Ausland

Auslandspakete nutzen

Prüfe nach, ob dein Handyanbieter Auslandspakete anbietet, die man zum bestehenden Vertrag hinzu buchen kann oder nutze eine Handykarte ohne festen Vertrag, die dir einen entsprechenden Tarif bietet.

Vor Ort eine günstige Handykarte kaufen

In Afrika habe ich mir eine Handykarte gekauft und bin damit sehr günstig ins Internet gekommen. So konnte ich direkt von unterwegs Fotos posten. Ob Übernachtung in einem Zulu Dorf, Kaffee am Lagerfeuer oder wilde Rhinos und Zebras, alles kam direkt von meinem Smartphone auf deinen Bildschirm.

Wenn Du aus einem anderen Land nach Deutschland gezogen bist, kannst Du zum Beispiel mit Lebara günstig in Dein Heimatland telefonieren. Momentan funktioniert das für Anrufe nach Litauen, Indien, Ungarn, Hongkong, China, Thailand, Polen, Rumänien und Lettland. Vielleicht ist ja eines Tages auch die USA mit dabei. Das wäre perfekt für mein Leben zwischen den Kontinenten. Natürlich kannst du auch einfach innerhalb Deutschlands mit Lebara billiger telefonieren.

Das gute alte W-LAN

Wenn du wirklich nur zum Abschalten unterwegs bist, brauchst du vielleicht auch gar keine Telefon-/Internetverbindung oder dir reicht das einfache Hotel W-LAN aus. Per Skype kannst du einfach und kostenlos mit deinen Lieben daheim in Kontakt bleiben.

Postkarte, Flaschenpost & Co.

Nein, im Ernst! Bei all der Erreichbarkeit und dem Stress, dem wir uns täglich aussetzen, ist es vielleicht auch nicht schlecht, auf Reisen einfach mal nicht erreichbar zu sein. Entschleunigen, Durchatmen, das Klingeln überhören… und – während man am Strand einen leckeren Cocktail mit Schirmchen genießt –  vielleicht die ein oder andere Postkarte schreiben.

Wie bleibst du auf Reisen mit der Außenwelt in Kontakt?

Oder gehörst du zu den Leuten, die ihren wohlverdienten Urlaub genießen wollen und froh sind, endlich einmal nicht erreichbar sein zu müssen? Hinterlasse mir einen Kommentar!

Geld verdienen mit gebrauchten Büchern, CDs, DVDs, Spielen und Handys

Feb 1, 2012 by     2 Comments    Posted under: Tipps zum Auswandern

Verdiene Geld mit gebrauchten Büchern!Willst Du auch auswandern und fragst Dich, wohin mit Deinem ganzen Krempel? Oder möchtest Du einfach nur mal gepflegt aufräumen? Es fallen viele Sachen an, die man nicht mehr benutzt. Alte Bücher, die man zwar gelesen hat aber sie nicht behalten möchte, DVDs, die man einmal angesehen hat und es auch dabei belassen will… es gibt 1000 Gründe, warum man etwas „Ballast“ loswerden möchte.

Ich persönlich werde wohl nur wenige Bücher mit in die USA nehmen. Einfach, weil es zu teuer wäre, alles rüber zu schicken – wer meine Massen an Büchern gesehen hat, weiß wovon ich rede  ;)  Deshalb gebe ich aber auf keinen Fall alle weg. Außerdem werde ich wohl noch oft genug bei meiner Familie auftauchen, um diese mit meiner Anwesenheit zu beglücken. Trotzdem habe ich natürlich ein wenig abgespeckt und tatsächlich eine ganze Kiste Bücher, CDs und DVDs gefunden, die ich wohl nicht vermissen werde.

Warum also nicht ein bisschen Geld damit machen? Ich habe die Sachen alle bei Momox eingegeben und am Ende kam ein gutes Sümmchen heraus. Knapp über 50,- Euro und die Versandkosten wurden mir auch erstattet. Natürlich hatte ich auch ein paar Bücher oder CDs, die Momox nicht kaufen wollte aber man erfährt das sofort, nachdem man es eingegeben hat. Noch bevor man alles versendet, weiß man, wie viel Geld einem später überwiesen wird. Für alle Smartphone Liebhaber: Es gibt eine Momox Mobile App, die man sich runterladen kann, um Bücher, CDs etc. noch einfacher loszuwerden. Einfach den Barcode einscannen, anstatt stundenlang Zahlen einzutippen!

Hast Du auch schon Erfahrungen mit Momox gesammelt? Falls nicht, probier es einfach aus und berichte hier, wie Du aus ein paar alten Büchern noch bares Geld machen konntest!

Fröhliches „Ausmisten“!



bloglovin

Hol Dir den Newsletter!